AMD liefert laut Gerüchten deutlich mehr IPC und Takt

[ad_1]


von Maurice Riebling
Darf man aktuellen Gerüchten glauben, so wird Zen 3 mehr als nur ein warmer Aufguss von Zen 2. Laut eines neuen Berichts soll die kommende CPU-Generation von AMD mit IPC-Steigerungen jenseits von acht Prozent aufwarten. Auch ein höherer Takt sei drin.

Auch wenn AMDs vollständiges Zen 2-Aufgebot noch nicht den Handel erreicht hat, gehen die Spekulationen und Gerüchte zur nachfolgenden CPU-Architektur, Zen 3, munter weiter. Zuletzt stand SMT4 im Raum, was vier statt zwei Threads pro Rechenkern bedeutet hätte. Ein kürzlicher AMD-Vortrag machte jedoch klar, dass dem nicht so sein wird. Nun geht es um die IPC (Instructions per Cycle) der kommenden Zen 3-CPUs.


Hier soll die Steigerung gegenüber den aktuellen Zen 2-Prozessoren mehr als acht Prozent betragen. Das berichtet zumindest redgamingtech.com unter Berufung auf eine “sehr gute” Quelle. Mit Zen 3 gäbe es nicht nur einen warmen Aufguss von Zen 2. Die Änderungen gegenüber der aktuellen Architektur seien etwas umfangreicher. Das haben bereits die AMD-Folien zu Milan gezeigt. Unter anderem wurde im Zuge des Vortrags erklärt, dass der bislang geteilte L3-Cache zu einem gemeinsamen Pool zusammengelegt werde.

Zugleich seien von der Quelle auch Behauptungen bestätigt worden, die aktuell im Forum von chiphell.com die Runde machen. Dort wird vom Nutzer “Zoo” behauptet, dass die frühen Zen 3-Engineering Samples bereits jetzt schon flotter als Zen 2 unterwegs seien. Von 100 bis 200 MHz mehr Takt ist die Rede.

Auch lesenswert: DDR4-5000 für Ryzen 3000: Corsair mit neuem Vengeance LPX-Set

Wie viel Wahres an den aktuellen Behauptungen dran ist, wird sich erst noch zeigen müssen. Vorerst sind derartige Informationen mit Vorsicht zu genießen. Bevor Zen 3 überhaupt die Bühne betritt, steht zunächst die Vervollständigung des aktuellen Zen 2-Line-Ups an. Ausstehend sind noch die Verkaufsstarts der nächsten Threadripper-Generation sowie auch des Ryzen 9 3950X.

08:38
AMD Ryzen 9 3900X: Erste 12-Kern-Mainstream-CPU im Gaming-Test gegen Core i9-9900K





[PLUS] 5 CPUs im Streaming-Test: Was leisten Vier-, Sechs- und Achtkern-CPUs?



[PLUS] 5 CPUs im Streaming-Test: Was leisten Vier-, Sechs- und Achtkern-CPUs?



PCGH Plus: Live-Streaming erfreut sich ungebrochener Beliebtheit, weshalb wir einige CPUs auf ihre Streamtauglichkeit testen und anhand der richtigen Stellschrauben versuchen, den Stream zu verbessern. Wir testen Ryzen 7 3700X, Core i9-9900K, Ryzen 5 2600, Core i7-8700K und Ryzen 5 1500X. Der Artikel stammt aus PC Games Hardware 09/2018.
mehr …


zum Artikel



Reklame: Die besten CPUs für Spieler jetzt bei Alternate entdecken

Außerdem beliebt bei PCGH-Lesern: DDR4-5000 für Ryzen 3000: Corsair mit neuem Vengeance LPX-Set (1)TOP

DDR4-5000 für Ryzen 3000: Corsair mit neuem Vengeance LPX-Set

Corsair hat ein weiteres Vengeance LPX-Kit angekündigt, das sich speziell für Ryzen 3000 und X570-Mainboards eignen soll. Das CMK16GX4M2Z5000C18 wurde für DDR4-5000 und eine Spannung von 1,5 Volt freigegeben. Die Preisvorstellung liegt bei über 1.200 Dollar. CPU-Z Download

CPU-Z Download: Version 1.90 verfügbar

Laden Sie jetzt CPU-Z in der aktuellen Version 1.90 für Windows in 32 oder 64 Bit als Portable oder Setup-Version herunter. Der Download ist kostenlos. AMD Ryzen 3500X im ersten Test: Intels Core i5-9400F im Griff (1)TOP

AMD Ryzen 3500X im ersten Test: Intels Core i5-9400F im Griff

Im Internet ist der erste umfangreichere Vergleichstest zum AMD Ryzen 3500X aufgetaucht. Er wird gegen seinen Kontrahenten, den Core i5-9400F von Intel, und zur Einschätzung gegen den Ryzen 5 3600 verglichen.

[ad_2]

Latest posts