Weitere Spielmodi nach der Kampagne und neue Inhalte bis Jahresende

[ad_1]


von Valentin Sattler
Nachdem man die Kampagne von Borderlands 3 durchgespielt hat, soll das Interesse am Spiel durch weitere Spielmodi, DLCs und Events angefeuert werden. Entwickler Gearbox hat nun einen Ausblick gegeben, welche Inhalte man bis Jahresende noch erwarten kann.

Nächsten Freitag, am 13. September, erscheint Borderlands 3 für den PC, die Playstation 4 und die Xbox One. Wie üblich ist die Entwicklung des Spiels mit dem Release aber noch nicht abgeschlossen: Es soll noch einiges an Post-Release-Content nachfolgen. Wie dieser aussieht, hat Entwickler Gearbox vor kurzem auf der PAX West bekanntgegeben.

Stärkere Gegner und neue Inhalte

Für dieses Jahr sind noch drei größere, inhaltliche Erweiterungen geplant. Als erstes gibt es das Bloody-Harvest-Event an Halloween, das exklusive Belohnungen verspricht. Zudem soll bis Ende des Jahres noch die neue Map Maliwan Takedown erscheinen, mit der auch neue Gegner und ein weiterer Boss ins Spiel kommen werden. Auch der erste kostenpflichtige DLC soll noch dieses Jahr erscheinen. Er soll die Kampagne erweitern, weitere Details gibt es bislang leider noch nicht.

Wer die Story-Kampagne durchspielt, der soll aber auch ohne zusätzliche Events und Inhalte noch einiges zu tun haben. Wer das Spiel das erste Mal gemeistert hat, schaltet dadurch weitere Spielmodi frei. Diese erklärt Gearbox in einem Beitrag im hauseigenen Blog.

Auch spannend: Borderlands 3: “Es wird in unseren Spielen nie Pay-to-Win geben”

So soll das Badass-Rank-System aus Borderlands 2 durch die Guardian Ranks abgelöst werden, doch im Kern funktionieren diese identisch: Durch Erfahrungspunkte erhält man Guardian-Tokens, durch die man einzelne Klassen verbessern sowie passive Bonuseffekte, Waffen oder Skins freischalten kann.

Nach Abschluss der Kampagne kann man zudem im “True Vault Hunter Mode” spielen. Dieser soll Spieler animieren, die Kampagne direkt noch einmal durchzuspielen – mit stärkeren Gegnern und dementsprechend besserem Loot. In dieselbe Richtung geht der Mayhem-Modus, der ebenso nach Abschluss der Story zur Verfügung steht. Dieser bietet drei weitere Schwierigkeitsgrade, in denen sich der Spieler Stück für Stück bessere Ausrüstung erarbeiten kann.

Quelle: Gamestar

Außerdem beliebt bei PCGH-Lesern: Borderlands 3: Genügsame Systemanforderungen und Details zu Grafik-Settings (1)PCPS4XBO

Borderlands 3: Systemanforderungen und Details zu Grafik-Settings, RX-5700-Optimierungen [Update]

Jetzt aktualisiert: In gut zwei Wochen erscheint mit Borderlands 3 der nächste Teil der beliebten Shooter-Reihe mit Cel-Shading-Grafik. Letztere sorgt einmal mehr dafür, dass das Spiel relativ genügsame Systemanforderungen an den PC stellt, zumindest abseits der Speicherkapazität. Obendrein gibt es einen Ausblick auf die Einstellungsmöglichkeiten des Grafikmenüs. Fortnite: Ab heute Chaos stiften im Crossover-Event FortniteXMayhemPCNSWPS4XBOX360

Fortnite meets Borderlands: Mit dem heutigen Update Chaos stiften im Crossover-Event FortniteXMayhem

Ab heute gibt es in Fortnite nach dem Update die Möglichkeit, die Pandora Rift Zone zu betreten und dort ordentlich Radau zu machen. Während des FortniteXMayhem-Events bis zum 10. September lassen sich verschiedene kosmetische Items aus dem Borderlands-Universum erstehen und im Kreativmodus verwandelt man das Schlachtfeld in eine Version der Badlands. Inside Xbox GC2019

Inside Xbox Gamescom 2019: Borderlands 3, Age of Empires und mehr jetzt im Livestream

Wann startet die Inside Xbox Show live von Gamescom 2019 und wo kann man sie sehen? Wir haben Antworten.
Werbefrei auf PCGH.de und im Forum surfen – jetzt informieren.

06:02
Borderlands 3: Spektakulärer Guide zu Knarren, Klassen, Gegnern & Co





[PLUS] Ryzen 3000 und Radeon 5700 XT mit PCI-Express 4.0: Der Spiele-Express?



[PLUS] Ryzen 3000 und Radeon 5700 XT mit PCI-Express 4.0: Der Spiele-Express?



PCGH Plus: Mit Ryzen 3000, X570 und Navi begibt sich AMD ins Zeitalter von PCI-Express 4.0. Auf dem Papier verdoppelt sich die Datentransferrate gegenüber PCI-E 3.0, doch ist das auch für Spieler interessant? Der Artikel stammt aus PC Games Hardware 09/2018.
mehr …


zum Artikel


(*) Affiliate-Links haben wir mit einem Sternchen gekennzeichnet. Wir erhalten für einen Kauf über unseren Link eine kleine Provision und können so die kostenlos nutzbare Webseite teilweise mit diesen Einnahmen finanzieren. Für den User entstehen hierbei keine Kosten.

[ad_2]

Latest posts