Sechs Profis droht strenge Haftstrafe von zehn Jahren

[ad_1]


von Michael Miskulin
Ein neuer Fall von Wettbetrug in der E-Sports-Szene ist aufgeflogen. In Australien sollen sechs Profispieler von Counter-Strike: Global Offensive absichtlich Matches verloren haben, um von ihnen abgeschlossene Wetten zu ihren Gunsten zu manipulieren. Im schlimmsten Fall droht ihnen eine Gefängnisstrafe von zehn Jahren.

In Australien ist es in Zusammenhang mit Counter-Strike: Global Offensive zu einem Fall von Wettbetrug gekommen. Sechs CS:GO-Profis wird laut eines offiziellen Polizeiberichts vorgeworfen, sie hätten in dem Online-Shooter Wettbetrügereien betrieben, indem sie absichtlich Matches verloren haben sollen. Sollten sie für schuldig gesprochen werden, droht ihnen eine empfindliche Haftstrafe von zehn Jahren hinter Gittern.

CS:GO-Wettbetrug: Matches absichtlich verloren

Aus dem Polizeibericht wird ersichtlich, dass die Polizei des Bundesstaates Victoria seit März 2017 Ermittlungen aufgenommen habe. Der Vorwurf: Die betreffenden E-Sportler sollen in einem CS:GO-Turnier ihre Matches absichtlich verloren haben. Zuvor wetteten sie auf ihre Niederlagen, um so die Gewinne aus den Wetten einkassieren zu können.

Aus dem Bericht geht hervor, dass fünf Parteien betroffen seien und mehr als 20 solcher Wetten abgeschlossen wurden. Die zuständige Polizei nahm am Mittwoch, den 21. August schließlich sechs Männer zwischen 19 und 22 Jahren in Haft und durchsuchte ihre Wohnungen. Während die Ermittlungen noch laufen, wurden die Verdächtigen nach Verhören wieder frei gelassen.

Passend dazu: E-Sport: DOSB lehnt Anerkennung nach Gutachten ab

Der Assistant Commissioner der Polizei von Victoria, Neil Paterson, erklärt in dem Bericht, dass E-Sport eine aufsteigende Sport-Industrie darstelle. Die Polizei wolle deshalb mit Unternehmen aus der Gaming- und Wett-Branche zusammenarbeiten: “Die Polizei nimmt Anzeigen wegen verdächtigen oder kriminellen Aktivitäten im E-Sport sehr ernst”, sagt Paterson.

Quelle: Polizeibericht

Außerdem beliebt bei PCGH-Lesern: 20 Jahre Counter-Strike: Update bringt Retro-Karte für Global OffensivePCX360PS3

20 Jahre Counter-Strike: Update bringt Retro-Karte für Global Offensive

Ursprünglich als Half-Life-Mod im Jahr 1999 entstanden, feiert Counter-Strike heute auf den Tag genau seinen 20. Geburtstag. Valve hat anlässlich dessen kürzlich für das aktuelle Counter-Strike: Global Offensive ein neues Update veröffentlicht, das unter anderem die Retro-Version einer bekannten Karte mit sich bringt. Fortnite hat im Dezember 2018 die bisher höchsten Umsätze erzielt.PCNSWPS4XBOX360

PUBG, Fortnite, CS:GO: Erfolgreicher Dezember – außer für Battlefield 5

Die neuesten Zahlen von Superdata zeigen, dass die Battle-Royale-Titel Playerunknown’s Battlegrounds und Fortnite das Jahr 2018 sehr erfolgreich abgeschlossen haben. Auch Counter-Strike: Global Offensive hat die Umstellung auf Free-to-Play nicht geschadet, während Battlefield 5 aus den Top 10 gefallen ist. Counter-Strike: Global Offensive - Sturm an negativen Reviews nach Free-2-Play-Umstellung (1)PCX360PS3

Counter-Strike: Global Offensive – Sturm an negativen Reviews nach Free-2-Play-Umstellung

Nach der Umstellung von Counter-Strike: Global Offensive auf ein Free-2-Play-Modell samt Einführung eines Battle-Royal-Modus haben sich zahlreiche Fans mit einer negativen Bewertung verewigt. Sie fühlen sich vom Entwickler übergangen und fürchten unter anderem eine Cheater-Invasion.
Werbefrei auf PCGH.de und im Forum surfen – jetzt informieren.

00:48
Football Manager 2020: Erster Trailer gibt Release-Zeitraum bekannt





[PLUS] Special zu Garantiebedingungen - CPUs, Grafikkarten, Netzteile und mehr



[PLUS] Special zu Garantiebedingungen – CPUs, Grafikkarten, Netzteile und mehr



PCGH Plus: Gerade gekauft und schon kaputt: Was muss man als Kunde beachten und welche Rechte hat man als Käufer? Wir geben einen Überblick, sodass Sie für den nächsten Umtausch gewappnet sind. Der Artikel stammt aus PC Games Hardware 04/2019.
mehr …


zum Artikel


(*) Affiliate-Links haben wir mit einem Sternchen gekennzeichnet. Wir erhalten für einen Kauf über unseren Link eine kleine Provision und können so die kostenlos nutzbare Webseite teilweise mit diesen Einnahmen finanzieren. Für den User entstehen hierbei keine Kosten.

[ad_2]

Latest posts