Livestream mit weiteren Ankündigungen gestartet [Erinnerung]

[ad_1]


von Claus Ludewig
Jetzt aktualisiert: Google startet um 19 Uhr einen Livestream mit weiteren Ankündigungen zum Spielestreamingservice Stadia. Wer selbst Google Stadia ausprobieren möchte, kann dies auf der Gamescom in Halle 9.1 tun. Der Dienst wird im November offiziell an den Start gehen.

Erinnerung: Um 19 Uhr startet der Livestream – PCGH begleitet die Google-Stadia-Ankündigungen aber auch mit einem Liveticker.


Kurz vor dem Start der Gamescom in Köln wird Google einen Livestream zum geplanten Spielestreamingservice Stadia abhalten. Das Event wird hier live übertragen. Auf der Messe in der Domstadt werden Besucher die Möglichkeit haben, die digitale Dienstleistung selbst zu testen. Der Google-Stand ist in Halle 9.1 (A-030, B-039) aufgebaut. Google Stadia wird im November in der kostenpflichtigen Pro-Version in Europa und den USA starten.

Stadia Pro ist vergleichbar mit PS Plus

Google wird hierbei zwei verschiedene Angebote unterbreiten, einmal Stadia Base und einmal Stadia Pro. Zum Marktstart gibt es ausschließlich das Abonnement Stadia Pro. Dafür muss man monatlich 10 Euro bezahlen und kann dann – eine potente Internetleitung vorausgesetzt – mit bis zu 4K-Auflösung Spiele streamen. Als zahlender Kunde erhält man immer mal wieder kostenfreie Spieletitel. Ab Oktober wird dies Destiny 2 sein. Damit folgt man einem ähnlichen Prinzip wie PS Plus beziehungsweise Xbox Live Gold. Im kommenden Jahr hingegen wird das kostenlos nutzbare Stadia Base verfügbar sein. Dabei können Nutzer maximal mit 1080p-Auflösung bei 60 Bildern pro Sekunde streamen. Allerdings müssen sämtliche Spieletitel einzeln im Stadia Store gekauft werden, ehe man sie streamen kann.

Stadia Founders Edition zum Marktstart

Im November wird es zum Marktstart die sogenannte Founders Edition geben, die auf dem Stadia Pro-Abo basiert. Für 130 Euro sind dabei ein dreimonatiges Pro-Abo, ein Stadia Controller in der Farbe Blau enthalten sowie ein Chromecast Ultra. Um auch noch einem ausgewählten Freund Zugang zu Stadia zu ermöglichen, ist ein dreimonatiger Buddy Pass ebenfalls in der Packung. Zum Release wird es mehr als 30 verschiedene Spieletitel geben.

Ebenfalls lesenswert: GDC 2019: Hands-on mit Googles Streaming-Plattform Stadia

Fakten zum Google-Stadia-Livestream:

  • Am Montag, den 19. August wird Google einen Livestream mit Ankündigungen zu Stadia veranstalten. Los geht’s um 19 Uhr deutscher Zeit.
  • Der Spielestreamingservice kann auch auf der Gamescom in Halle 9.1, Stand A-30, B-039 ausprobiert werden.
  • Ab November ist der kostenpflichtige Dienst Google Stadia Pro verfügbar. Dafür werden 10 Euro monatlich fällig zuzüglich Spieletitel, die einzeln gekauft werden müssen im Stadia Store. Lediglich ein paar wenige Spiele sind kostenfrei spielbar, insofern man zahlender Abonnent ist.

Quelle: Google (Pressemitteilung)

Außerdem beliebt bei PCGH-Lesern: Gamescom 2019: Google Stadia Connect ab 19 Uhr im Livestream & Liveticker (1)

Gamescom 2019: Google Stadia Connect ab 19 Uhr im Livestream & Liveticker

Um 19 Uhr deutscher Zeit wird Hardware- und Software-Hersteller Google einen Livestream veranstalten, der neue Informationen zur Google Stadia Cloud-Konsole offenbaren wird. Zwar ist noch nicht klar, welche Details das Unternehmen heute Abend preisgeben wird, es werden aber voraussichtlich in erster Linie Spiele im Vordergrund stehen. Project xCloud: CEO Phil Spencer Cloud-Gaming wird die Konsole nicht ersetzen (1)

Project xCloud: Laut Phil Spencer wird Cloud-Gaming die Konsole nicht ersetzen

Microsofts Chef der Xbox-Abteilung, Phil Spencer, erläutert im Interview mit dem Magazin Gamespot, wie sich der geplante Spiele-Streamingservice xCloud ins Portfolio einreiht und warum dieser die Xbox-Konsole nicht ablösen wird. Spiele sollen für die Darstellung auf Smartphones und anderen mobilen Endgeräten gestreamt werden. Am TV oder PC-Monitor soll physische Gaming-Hardware erhalten bleiben. Google Stadia: Direktor von Spielestreamingservice im AMA (1)

Google Stadia im Reddit-AMA: Stadia eher PS Plus als Xbox Game Pass [Update]

Mit Andrey Doronichev hat der Direktor für Google Stadia Nutzerfragen im Ask me anything beantwortet. Dabei wird deutlich, dass das kostenpflichtige Stadia Pro eher mit PS Plus zu vergleichen ist als mit dem Xbox Game Pass. Für die Zukunft sind einige Funktionen in Planung – wie z.B. Family Sharing und Erfolge.




Antialiasing-Modi im Überblick: Kampf dem Pixelkrabbeln



Antialiasing-Modi im Überblick: Kampf dem Pixelkrabbeln



PCGH Plus: Die Kantenglättung in Spielen ist ein alter Hut. Doch auch wenn Techniken bereits seit Jahrzehnten existieren, sind sie dem Wandel der Zeit unterworfen. Der Artikel stammt aus PC Games Hardware 03/2018.
mehr …


zum Artikel


[ad_2]

Latest posts