Ambiente-Beleuchtung für Elektrofahrzeuge von Nio vorgestellt

[ad_1]


von Claus Ludewig
Der Peripheriehersteller Razer stellt in Kooperation mit dem chinesischen Autohersteller Nio eine Ambientebeleuchtung vor. Die Chroma RGB-Beleuchtung lässt sich mit anderen Endgeräten synchronisieren und ist in zukünftigen Elektroautos verbaut.

Die Firma Razer arbeitet mit dem chinesischen Autohersteller Nio zusammen, um eine smarte Ambientebeleuchtung zu realisieren. Im limitierten Nio x Razer ES 6 Night Explorer kommt erstmals die Innenraumbeleuchtung von Razer im Elektroauto zum Einsatz. Die Chroma RGB-Beleuchtung soll hierbei für individualisierbare Lichteffekte sorgen. Ergänzend steht eine audiovisuelle Untermalung zur Verfügung. Mit dem RGB-Beleuchtungspanel lässt sich das Farbenspiel sogar mit dem Lichtspektakel von mehr als 500 Geräten mit Razer Chroma RGB-Leuchten synchronisieren.

Langfristige Kooperation

Zwischen Razer und Nio wurde eine langfristige Vereinbarung getroffen. So sollen zukünftige Elektroautos des Herstellers über das Chroma-RGB-Beleuchtungssystem im Innenraum verfügen. Nio ist ein Elektroautohersteller aus China, der von diversen Firmen wie Lenovo finanziert wird. Aktuell offeriert man das SUV-Modell ES 6 lediglich in Asien, allerdings ist ein Markstart in Europa geplant. Das Auto in der Größe eines Porsche Macan bzw. BMW X3 verfügt über zwei Elektromotoren und kann – in Verbindung mit dem optionalen 86 kWh-Akku – bis zu 510 Kilometer weit fahren (NEFZ-Messwert). Alternativ kann der Akku gewechselt werden. Über den zentralen Touchscreen lassen sich Updates Over-the-air laden, wie bei Tesla. Der Nio ES 6 samt großem Akkupaket kostet knapp unter 50.000 Euro. Wer auf 100 Kilometer Reichweite und etwas Leistung verzichtet, der kann ab 45.000 Euro vollelektrisch unterwegs sein. Der ES 6 wird voraussichtlich im kommenden Jahr nach Europa kommen. Schlagzeilen machte das Unternehmen mit dem Sportwagen EP 9, der ein Megawatt oder 1.360 PS an Leistung liefert.

Ebenfalls lesenswert: Black Widow Chroma im Test: Razers Beleuchtungswunder mit hauseigenen RGB-Tastenschaltern

Fakten zur Kooperation zwischen Razer und Nio:

  • Peripheriehersteller Razer bringt seine Chroma RGB-Beleuchtung in alle zukünftigen Elektroautos des Herstellers Nio.
  • Die Innenraumbeleuchtung lässt sich individuell steuern und mittels Beleuchtungspanel auch mit anderen Razer Chroma RGB-Geräten synchronisieren.
  • Erstmals zum Einsatz kommt die RGB-Beleuchtung im limitierten Nio x Razer ES6 Night Explorer. Dieser basiert auf dem Nio ES6, den es für knapp 45.000 Euro – vor Abzug staatlicher Subventionen – in China zu kaufen gibt. Ein Marktstart in Europa ist für nächstes Jahr geplant.

Reklame: Die besten Spiele-PCs von PCGH jetzt bei Alternate entdecken

Quelle: Razer (Pressemitteilung)

Außerdem beliebt bei PCGH-Lesern: 5G-Mobilfunk: Laut Verizon wird neuer 5G-Standard nicht besser als LTE für die Landbevölkerung (1)

5G-Mobilfunk: Laut Verizon wird neuer 5G-Standard nicht besser als LTE für die Landbevölkerung

Der Chef von Verizon erläuterte diese Woche, was der neue Mobilfunkstandard 5G für die Kunden bringt. Falls man nicht in einer Stadt wohnt, werden Nutzer kaum mehr Geschwindigkeit erhalten. Man bräuchte zu viele Funkmasten, so die Argumentation. Auch in Deutschland ist 5G nur etwas für bestimmte Bürger. Amazon: Kampf gegen Fälschungen und Betrug mit Project Zero (1)

Amazon Marketplace: Kampf gegen Fälschungen und Betrug mit Project Zero

Der Internethändler Amazon kämpft seit einiger Zeit mit Betrugsfällen und Plagiaten, die innerhalb des Online-Shops stattfinden. Dagegen möchte das Unternehmen mit dem Project Zero vorgehen. Hierzu erhalten Hersteller und Händler verschiedene Möglichkeiten, um den Algorithmus mit möglichst vielen Daten zu trainieren. AMD: CEO Lisa Su dementiert Gerücht um Wechsel zu IBM

AMD: CEO Lisa Su dementiert Gerücht um Wechsel zu IBM

Kürzlich sorgte ein Bericht für Aufsehen, wonach die AMD-Chefin Lisa Su das Unternehmen auf absehbare Zeit verlassen und zu IBM wechseln will. Dies hat die Managerin nun dementiert und ihre Zugehörigkeit zu AMD bekräftigt.




[PLUS] Star Citizen: Historie und Benchmarks mit 10 CPUs und 14 Grafikkarten



[PLUS] Star Citizen: Historie und Benchmarks mit 10 CPUs und 14 Grafikkarten



PCGH Plus: Über Chris Roberts’ neuestes Projekt lassen sich viele Geschichten erzählen. Wir haben uns einen Überblick verschafft und den Titel ausgiebig getestet. Der Artikel stammt aus PC Games Hardware 07/2019.
mehr …


zum Artikel


[ad_2]

Latest posts