Der erste moderne Computer und DirectX 6 (PCGH-Retro, 07. August)

[ad_1]


von Henner Schröder
Der erste moderne Computer und DirectX 6 – das geschah am 7. August. Jeden Tag wirft PC Games Hardware einen Blick zurück in die noch junge, aber bewegte Geschichte des Computers.

…1944: Es ist eine Zeit des Krieges – doch zugleich ist es der Beginn des Computerzeitalters: In den Vierzigerjahren werden in den USA, in Deutschland und in Großbritannien die ersten volldigitalen Computer entwickelt. Am 7. August 1944 liefert IBM formell den ASCC (Automatic Sequence Controlled Calculator) an die Harvard-Universität aus, auch als “Harvard Mark I” bekannt; dort kommt er zunächst im Physiklabor zum Einsatz. Der Mark I ist einer der ersten digitalen Computer, der Turing-mächtig und – mit Lochkarten – programmierbar ist, überdies arbeitet er weitgehend automatisch und für diese Zeit ungewöhnlich zuverlässig. Allerdings verwendet er nicht wie spätere Rechner das Binär-, sondern das Dezimalsystem, auch arbeitet er nicht vollständig elektronisch. Dennoch: Für viele ist der ASCC der erste “moderne” Computer der Geschichte.

…1998: Die bisherigen DirectX-Generationen kamen als Grundlage für moderne 3D-Spiele nur eingeschränkt infrage, zu schnell löste Microsoft jede Version durch einen Nachfolger ab, zu unvollständig war die Unterstützung von 3D-Grafikkarten. Programmierer müssen ihre Spiele von Hand auf viele verschiedene Grafik-Schnittstellen optimieren, manche setzen sogar noch auf DOS. Besser sieht es mit DirectX 6.0 aus, das am 7. August 1998 für Windows 95 und 98 herauskommt: Die für Spiele wichtige Direct3D-Komponente nutzt die Fähigkeiten aktueller Karten wie 3dfx Voodoo 2, Matrox G400, Ati Rage 128 oder Nvidia Riva TNT/TNT2 und unterstützt erstmals Multi-Texturing sowie Environment Mapped Bump-Mapping (EMBM). Immer mehr Entwickler wenden sich von proprietären Schnittstellen wie 3dfx Glide oder dem offenen Standard OpenGL ab und nutzen stattdessen DirectX 6 – Windows etabliert sich endlich als Spieleplattform.

Interessante Links zum Thema DirectX:
• DirectX – von den Anfängen bis zur Gegenwart (I)
• DirectX – von den Anfängen bis zur Gegenwart (II)
• DirectX – von den Anfängen bis zur Gegenwart (III)

Reklame: Die besten Spiele-PCs von PCGH jetzt bei Alternate entdecken

Außerdem beliebt bei PCGH-Lesern: AMDs Geode-Reihe war kein langes Leben vergönnt.

Von Metroid, Microsofts Apple-Einkauf und dem ersten HTTP-Server (PCGH-Retro, 06. August)

Von Metroid und Microsoft, dem ersten HTTP-Server und wie OpenGL das Rechnen lernte – das geschah am 6. August. Jeden Tag wirft PC Games Hardware einen Blick zurück in die noch junge, aber bewegte Geschichte des Computers. Der Winchip von IDT war für billige Windows-Rechner gedacht und lag preislich unter der Konkurrenz von Intel und AMD.

Via – der nächste CPU-Gigant und EOL ist “eol” (PCGH-Retro, 05. August)

Via – der nächste CPU-Gigant? Das geschah am 5. August beinahe. Jeden Tag wirft PC Games Hardware einen Blick zurück in die noch junge, aber bewegte Geschichte des Computers. 64-Bit-Technik ist für Intel nicht vollständig neu: Der Itanium ist sogar ein nativer 64-Bitter (wenn auch nur mäßig erfolgreich), EM64T debütierte zuvor bereits im Xeon. Doch erst mit diesem unscheinbaren P4-Modell hält 64-Bit-Technik in einem Desktop-Prozessor von Intel Einzug.

64 Bit – AMD-Technik für Intel-CPUs (PCGH-Retro, 4. August)

64 Bit – AMD-Technik für Intel-CPUs, 3dfx (fast) in Segas Dreamcast und der AOL-Suchanfragen-Skandel: Das geschah am 4. August. Jeden Tag wagt PC Games Hardware einen Blick zurück in die noch junge, aber bewegte Geschichte des Computers.




[PLUS] Star Citizen: Historie und Benchmarks mit 10 CPUs und 14 Grafikkarten



[PLUS] Star Citizen: Historie und Benchmarks mit 10 CPUs und 14 Grafikkarten



PCGH Plus: Über Chris Roberts’ neuestes Projekt lassen sich viele Geschichten erzählen. Wir haben uns einen Überblick verschafft und den Titel ausgiebig getestet. Der Artikel stammt aus PC Games Hardware 07/2019.
mehr …


zum Artikel


[ad_2]

Latest posts