So will man von zwei auf fünf Milliarden Spieler wachsen

[ad_1]


von Claus Ludewig
Ubisofts Govt Director Alain Corre zeigt die Strategie auf, wie man eigene Marken à la “Murderer’s Creed” stärken will. Denn nur mit starken Marken kann man sich dem Ziel nähern, aus aktuell zwei Milliarden Spieler fünf Milliarden zu machen.

Im Interview mit dem Magazin “The Telegraph” erläutert der Govt Director von Ubisoft Alain Corre die Strategie, Spielerzahlen deutlich zu erhöhen. Man sei immer offen für neue Möglichkeiten. Speziell durch die neue Serie “Mythic-Quest: Raven’s-Banquet”, soll es möglich werden, den Spielern einen Blick hinter die Kulissen zu geben. Zumindest, wie die Spieleentwicklung theoretisch abläuft. Insofern ist es nach wie vor eine fiktionale Serie.

Mit den “Murderer’s Creed”-Movie sollte im Jahr 2016 die Marke in Kontakt gebracht werden mit mehr Menschen. Denn alle Merchandise-Produkte dienen dem selben Ziel: Dafür zu sorgen, dass die jeweilige Marke noch mehr wachsen kann. Bei “Asssassin’s Creed” sind es beispielsweise passende Comics, die ebenfalls den Bekanntheitsgrad erhöhen sollen. Denn Ubisofts Ziel ist es, mehr als fünf Milliarden Spieler zu erreichen. Dabei spielen Filme und Serien zu den Marken des Hauses eine Rolle. Zudem wird es für die “Simply-Dance”-Reihe einen Wettbewerb geben und für “Rainbow 6” ist Ubisoft im E-Sport-Bereich aktiv.

02:45
Murderer’s Creed: Neuer, actionreicher Trailer zum Movie veröffentlicht

“Wir glauben, dass wir noch mehr Followers erreichen können. Heute haben wir zwei Milliarden Spieler auf der Welt. Jede Menge Leute sagen – inklusive meinem Chef [Yves Guillemot, Ubisoft CEO] -, dass es fünf Milliarden sein sollten. Und an diesem Punkt werden wir eine Milliarde Kopien eines Spiels verkaufen. Je mehr Leute in Kontakt kommen mit unseren Helden und unseren Universen, desto besser ist es für das Ökosystem des Franchises. Alles, was wir rund um unsere Franchises tun, hat Qualität als zentrales Merkmal. Es verbessert aber auch das Bild, das die Öffentlichkeit von diesen [Marken] hat.” – Alain Corre

Ebenfalls lesenswert: E3 2019: Die Pressekonferenzen – PK-Termine in der PCGH-Übersicht [Dienstags-Update]

Fakten zu Ubisofts Filme und Serien-Strategie:

  • Filme und Serien werden von Ubisoft selbst gedreht, um die eigenen Marken zu stärken, wie beispielsweise “Murderer’s-Creed”.
  • Der “Murderer’s-Creed”-Movie im Jahr 2016 hat – laut Ubisoft – die Marke weiter bekannt gemacht.
  • Neue Serie “Mythic Quest: Raven’s Banquet” zeigt Einblicke in fikitive Spieleentwicklung. Die Serie wird für Apple TV-Plus entwickelt.
  • Auch weitere Merchandise-Artikel, wie z.B. Comics oder Mangas, sollen noch mehr Leute an die jeweiligen Franchises bringen.
  • Ubisofts Ziel lautet von aktuell zwei Milliarden auf fünf Milliarden Spieler weltweit zu kommen.

Reklame: Murderer’s Creed Movie jetzt bei Amazon bestellen

Quelle: Telegraph

Außerdem beliebt bei PCGH-Lesern: Assassin's Creed: Spieleverfilmung liegt in den USA unter den Erwartungen

Murderer’s Creed: Spieleverfilmung liegt in den USA unter den Erwartungen

Wie die Webseite Selection berichtet, konnte die Verfilmung von Ubisofts Murderer’s Creed in den USA über das Weihnachtswochenende wenig überzeugen. So konnten an Weihnachten lediglich 15 Millionen US-Greenback erzielt werden, in den ersten sechs Tagen nach dem Filmstart kam der Movie auf ein Einspielergebnis von 22,5 Millionen US-Greenback. Die Produktionsfirma Fox hatte mit 35 Millionen Greenback in der ersten Woche gerechnet.

Assassins Creed: “The Creed Mythology” – Was ist die Geschichte hinter den Assassinen?

Ab den 27. Dezember kommt Murderer’s Creed in die deutsche Kinos. Was sich hinter der Geschichte der Assassinen verbirgt, könnt ihr hier im Featurette sehen!

Assassins Creed: Exklusiver Clip aus dem Movie mit Michael Fassbender

Der Murderer’s-Creed-Movie startet am 27. Dezember in den deutschen Kinos. Schaut euch bereits jetzt einen exklusiven Clip aus dem Movie bei uns an.

[ad_2]

Latest posts