Futurmark 3D Mark Time Spy Punkte aufgetaucht

[ad_1]


von Andreas Hyperlink
AMD und Nvidia rüsten zum großen Schlagabtausch, der wohl kommende Woche stattfindet. Für die Radeon RX 5700 XT gibt es nun vorab schon einen Wert aus dem Futurmark 3D Mark Time Spy, der etwas unter einer Geforce RTX 2070 Founders Version liegt.

Am 7. Juli soll die Radeon RX 5700 (XT) erscheinen und dann fällt logischerweise auch das Embargo für Assessments. Immer wieder gab es zuletzt aber bereits Leaks zur Leistung der Karte, die Hoffnung machten. Von der Geschwindigkeit her müsste sich die schnellere Navi-10-Karte tatsächlich irgendwo zwischen Geforce RTX 2070 und RTX 2080 einsortieren.

Als Mainstream-Karte warfare zu erwarten, dass sie sich irgendwo um die Geforce RTX 2070 positionieren muss, um am Markt überhaupt ernst genommen zu werden. Und so schaut es nun auch im Time Spy aus, der von WCCFTech gefunden wurde: Da liefert eine Radeon RX 5700 XT 8.575 Punkte. WCCFTech hat dann ein System hergenommen und meldet dort 8.719 Punkte für die Radeon und 8.901 Punkte für eine Geforce RTX 2070 Founders Version. Hier sollte man super-vorsichtig sein, denn die Treiber-Frage ist gar nicht geklärt.

Auch lesenswert: Ryzen 3000: Various Benchmarks auch aus Spielen und mit Radeon RX 5700 XT geleakt

Das wäre dann aber so oder so in etwa da, wo man die Radeon vermutet hatte. Ob es vor oder hinter die RTX 2070 langt, hängt am Ende des Tages wohl immer vom Takt und der Anwendung ab. Die Founders Version der Geforce RTX 2070 ist zum Beispiel etwas flotter als die Normal-Modelle und eher mit den OC-Modellen zu vergleichen.


Das alles wird sich allerdings ändern, wenn Nvidia die bereits in der Gerüchteküche allgegenwärtigen Tremendous-Modelle von der Leine lässt. Die werden als direkte Reaktion auf Navi 10 gesehen und da soll die Geforce RTX 2070 15 Prozent schneller werden, womit sie dann wohl stets vor der Radeon unterwegs sein wird. Die Geforce RTX 2060 Tremendous soll 16 Prozent zulegen und käme dann der Radeon RX 5700 XT ebenfalls nahe.

Preislich wird die Radeon RX 5700 XT 50 US-Greenback unter der Geforce RTX 2070 Tremendous operieren, so wie sich das bislang anzeichnet.

Quelle: 3DMark







<strong>Radeon RX 5700 XT: Futurmark 3D Mark Time Spy Punkte aufgetaucht</strong>&nbsp; (1)



Radeon RX 5700 XT: Futurmark 3D Mark Time Spy Punkte aufgetaucht  (1)

Quelle: WCCFTech




Außerdem beliebt bei PCGH-Lesern: Ryzen 3000: Euro-Preise aus Portugal (1)TOP

AMD Ryzen 3000: Euro-Preise aus Portugal

Nachdem ein dänischer Händler vorpreschte, gibt es nun auch Euro-Preise zu Ryzen 3000, die aus Portugal kommen. Da werden 23 Prozent Mehrwertsteuer eingerechnet. Wenn man ein wenig hin und herrechnet, kommt man aber grob bei dem raus, was die US-Preise eigentlich schon vorhersagen. Ryzen 9 3950X mit 5,2 GHz angeblich schneller als Core i9-9980XE für 2.000 USD (1)

Ryzen 9 3950X mit 5,2 GHz angeblich schneller als Core i9-9980XE für 2.00zero USD

Eine neue Runde geleakter Benchmarks zu Ryzen 3000. Heute haben wir den Ryzen 9 3950X, der auf 5,2 GHz übertaktet schneller ist als ein Core i9-9980XE – vorausgesetzt, die Werte stimmen. Der Vergleich magazine zwar etwas hinken, aber er zeigt doch auch, wo Ryzen zu erwarten ist. &lt;strong&gt;Ryzen 3000: Diverse Benchmarks auch aus Spielen und mit Radeon RX 5700 XT geleakt&lt;/strong&gt; (1)

Ryzen 3000: Various Benchmarks auch aus Spielen und mit Radeon RX 5700 XT geleakt [Update]

Jetzt aktualisiert: Gleich eine ganze Reihe neuer Benchmarks-Leaks gibt es zum Ryzen 5 3600 und zum Ryzen 9 3900X. Letzterer auch mit einer Radeon RX 5700XT. Die zahlreichen Werte geben einen ersten Eindruck von der am 7. Juli zu erwartenden Leistung der Matisse-Prozessoren. Es ist sogar schon ein Check dabei, der vor dem Embargo veröffentlicht wurde.





[PLUS] AMDs und Intels Pläne: Ryzen 3000, Ice Lake und mehr



[PLUS] AMDs und Intels Pläne: Ryzen 3000, Ice Lake und mehr



PCGH Plus: Im Januar schloss die CES 2019 die Tore und hinterließ viele große Ankündigungen, kleine Andeutungen und viel Raum für Spekulationen. Der Artikel stammt aus PC Games Hardware 03/2019.
mehr …


zum Artikel


[ad_2]

Latest posts